Akustische KFZ-Analyse

Wenn das Auto undefinierbare und/oder störende Geräusche macht –

Wir ermitteln die Ursachen und mache diese Sichtbar.

Wenn Sie während der Autofahrt ungewohnte Geräusche von Ihrem Fahrzeug war nehmen, sollten diese umgehend überprüft werden – denn sie sind oft erste Anzeichen eines Problems am Fahrzeug, welches bei längerer Ignororierung zu einem teuren Vergnügen erwachsen können.

Wir spüren störende Geräuschquellen an Ihrem Fahrzeug auf.

Ob einfach nur ein nervenraubendes Geräusch der Innenverkleidungen oder ein sicherheitsrelevanter Schaden am Fahrzeug, wir spüren die Ursache auf. So kann unter Umständen durch rechtzeitiges Handeln eine gefährliche Situation, teure Reparaturen oder baldige Totalausfälle des Autos verhindert werden.
Es gibt hier eine umfangreiche Anzahl verschiedenster Möglichkeiten, welche hier einen Einsatz erforderlich machen.
Eine Auswahl der häufigsten Probleme haben wir im Anschluss aufgelistet.

Hier können die unterschiedlichsten Bereiche oder Fallarten in Betracht kommen:

  • Geräusche durch ein Schadenereignis wie Unfall
    • Schleifgeräusche
    • Lagergeräusche
    • Materialgeräusche
    • Kontaktgeräusche
    • Verspannungsgeräusche
    • Windgeräusche
    • Aggregatsgeräusche
    • Geräuschveränderungen 
    • Geräusche durch Undichtigkeiten
    • etc.
  • Geräusche am Antriebsstrang
    • Motor (erhöhte Lagergeräusche, Antriebsriemen- und Kettengeräusche; Wasserpumpen-Geräusche, Hydraulik-Stößel, Ventiltrieb, etc)
    • Getriebe (erhöhte Lagergeräusche, Ausrückläger, Vorgelege, etc.)
      Achsen- und Antrieb (erhöhte Geräusche an Radlager,
    • Antriebswelle, Differenzial, Kardanwellenlager, Kreuzgelenken, Lenkgetriebe, Pumpen, etc.
  • Dichtheitsprüfung / Windgeräusche
    • Tür- und Fensterdichtungen
    • Luft- und Klimakanäle
    • SSD, Glasschiebedach, Panoramadach, etc.
  • Störgeräusche lokalisieren
    • Innenraum/Fahrgastzelle  (Klappern, Quietschen, Pfeifen, Rasseln)
    • Karosserie (Wind-, Klapper-, Reibung-,Knack-Geräusche, etc.)
  • Vorteile des Verfahrens
    • Reduktion der Fehlersuchzeiten und einfache Dokumentation unbekannter Störgeräusche
    • „First time right“ – Erhöhung der Erfolgswahrscheinlichkeit, sowie Vermeidung von Teilefehltausch bzw. Wiederholreparaturen
    • Dokumentation der Wirksamkeit von gesetzten Maßnahmen – Aufzeichnung vor und nach der Reparatur
    • Dämpfung von Umgebungsgeräuschen
  • Beweissicherung / Dokumentation
    • Die Verortung von Geräuschquellen wird durch die Integration einer Vielzahl an Mikrofonen und einer optischen Kamera möglich. Die eigentliche Lokalisierung beruht auf der Auswertung der Laufzeitdifferenzen der Schallwellen bzgl. der unterschiedlichen Mikrofone. Zeitgleich wird neben der Position auch die Intensität am Display angezeigt sowie die db und kHz dokumentiert. Durch Anpassung von Messparametern können störende Umgebungsgeräusche ausgeblendet werden. Zur besseren Beweissicherung werden die akustischen Feststellung in einer Graphik nebst Lichtbild dargestellt und können und bringt somit für eine gerichtliche Bewertung die erforderliche Transparenz.

Mit 64 Mikrofonen werden diese durch Laufzeitdifferenzen aufgespürt und mit einer digitalen Kamera sichtbar gemacht. Die Analyse kann während der Fahrt als auch im Stand erfolgen.